• Home

Style

Den heutigen Blogeintrag möchte ich meiner Friseurin (übrigens die Beste überhaupt) widmen. Bereits seit mehr als 8 Jahre werde ich von der kleinen Melanie frisiert und sie hat mich nie enttäuscht.Eine virtuelle Kundenkarte wurde extra für mich erstellt, damit jeder Haarschnitt stets so aussieht wie der Letzte (dies muss man nicht verstehen!). Über die ganzen Jahre bat mich Mel E. immer wieder darum, Bilder von ihr zu machen. Dies ist nicht so einfach. Denn samstags, wo ich Zeit hätte, arbeitet Melanie und montags wo sie Urlaub hätte, da regnet es meist und zudem sind Montage bescheiden :)

Malte

So heißt er also, der süsse Fratz von Nathalie und Tommy, welchen ich vergangenen Samstag mit meiner Kamera festhalten durfte. Die glücklichen Eltern durfte ich bereits im vergangenen Jahr mit einer Hochzeitsreportage begleiten. Bereits damals hatte ich in meinem Blog geschrieben, dass ich sofort Feuer und Flamme war, als sie mich fragten, ob ich ihr Hochzeitsfotograf sein möchte. Beide sind einfach super fotogen und ich konnte den Auftrag nicht ausschlagen. Und was ist das Ergebnis zweier solcher Menschen, wenn Sie eine Familie gründen? MALTE. Ebenso fotogen und sooooooooooo süß, daß man ihn die ganz Zeit nur knuddeln möchte. Daher möchte ich meinen Lesern die Bilder nicht vorenthalten und freue mich schon heute, wenn ich auch Malte´s Hochzeit mal fotografieren darf :)

Gerüchte, Gerüchte.

Wie auch in den vielen Jahren zuvor, möchte ich an dieser Stelle das Dürmer Theaterprojekt supporten. Auch in diesem Jahr hatte ich die tollen Schauspieler bei Ihren Proben besucht und die Bilder für das Programmheft und des Werbeplakats gemacht.

Ireland forever

Heute berichte ich vom wohl schönsten Land der Welt. Ein Land, welches ich bereits zum 3ten Mal bereiste und wenn ich ehrlich bin, war es auch nicht mein letztes Mal. Ich rede von Irland, der grünen Insel, dem Land mit den wohl schönsten Flecken die es gibt oder wie ich es gerne sage: „An diesem Ort muss Gott die Welt erschaffen haben!“

Doublesieger 2013

Double-Sieger

Wie viele von euch wissen, bin ich ja seit Jahren Jugendtrainer bei der Eintracht Walldürn. 5 Jahre lang war ich nahezu immer 3x die Woche auf dem Sportplatz, nur mit dem Ziel die Kids für den Fussballsport zu begeistern, aber auch um sie zu fördern. Es gibt nichts Schöneres, wenn mit viel Fleiß und dem daraus entstandenen Teamgeist, nach 60 oder auch 80 min der Schiedsrichter abpfeift und man gemeinsam mit seinem Team einen Sieg feiert. Genauso hat es aber auch motiviert, wenn mal kein Sieg zu feiern war und man so die Motivation für weitere Trainingswochen holte.