• Home

Südtirol 2019

Wohl noch angesteckt vom wunderschönen Urlaub am Gardasee, wählten wir in diesem Jahr das Südtirol aus. Fündig wurde ich in der nördlichsten Region Italiens bei Brixen, auf dem tollen Mayrhof. Wie auch im letzten Jahr, war ich mit der Buchung des Urlaubes sehr spät dran, umso schöner welch tolles Appartement ich noch auffand. Alles war sehr neu und gepflegt und die Hausherren so super freundlich. Mit etwas Abstand kann man sagen, dass es einfach super gut zwischen uns harmonierte und der Abschied nur mit Wehmut folgte. In kürzester Zeit hatten wir uns sehr liebgewonnen, gerade da die Kinder immer schön miteinander spielten. Wir lagen täglich im Austausch und durften so auch viele Tipps für mögliche Tagesausflüge erfahren.

St. Martin

Die kleinen Dinge im Alltag, wie schnell geraten sie in Vergessenheit. Gerade wenn man sich als glücklicher Vater bezeichnen darf, kommt es deutlich öfter zu solchen Situationen. Wichtige Dinge im Geschäft können nicht warten und es folgt eine Überstunde auf die Nächste. Ich bin froh, dass ich ab und zu dem Rat meiner Familie und dem von Freunden folge und dann doch mal dem Alltag entfliehe und ganz tolle Momente erleben darf.

Bamberg

Ein kurzer Trip führte mich im September diesen Jahres nach Bamberg. Vieles hatte ich schon von Bamberg gehört, vor allem dass es unzählige Brauereien in der Nähe gibt, welche viele leckere Biere herstellen. U.a. hatte ich die Stadt als Ausflugsziel im Visier, jedoch kamen nicht genügend Teilnehmer zusammen.

Bella Italia

Wie in jedem Jahr kam auch 2018 das Fernweh auf. Es wurde ein Urlaub der Kategorie „Da wollte ich hin und dies ist es geworden“! Zunächst einmal war es gar nicht geplant bereits im Juni eine Reise anzutreten. Plötzlich passte es doch perfekt und engte die Auswahl möglicher Ziele gleich ein. Hatten wir im letzten Jahr an der Ostsee richtig Glück mit dem Wetter, wollten wir uns in diesem Jahr nicht wieder darauf verlassen. Natürlich wollte ich nach Irland, aber eben genau aus diesem Grund schied es aus.

Venezia

Still ist es geworden auf meiner Seite. Nach alle den Jahren vieler Fotoarbeiten hatte ich es in den letzten Monaten etwas ruhiger angehen lassen. Dies heißt jedoch nicht, dass ich keine Bilder gemacht habe. Wer die Fotografie liebt, hat immer ein Auge für ein mögliches Bild. Vor allem die Perspektive wird bereits im Vorfeld aus verschiedenen Richtungen durchdacht. Lege ich mich auf den Boden? Nehme ich die Blume in den Fokus? Achte ich auf die Bilderverteilung?