• Home

Nimmerland

Aktuell sind wir im September 2020 und die Regierung warnt davor, dass es im Herbst wieder zu einem Lockdown kommen kann. Für mich persönlich würde es keine Änderung zum Lockdown im Frühjahr dieses Jahrs geben. Da ich Homeoffice tätig sein kann, bin ich grundsätzlich deswegen schon den ganzen Tag zuhause. Es kommen dann lediglich einige Einkäufe hinzu, wobei man hier schon deutlich mehr je Einkauf mitnimmt, um den täglichen Gang zum Markt zu vermeiden. Am Schluss bleiben noch die Aktivitäten mit den Kindern, denn die Treffen mit einem 2. Haushalt haben kein Vergleich zum früheren Alltag.

Nordsee 2020

Der Urlaub 2020 war wirklich schwer zu planen. Covid-19 breitete sich nach wie vor weltweit aus und es gibt bis heute Warnungen vor Risikogebiete. Demnach waren die Reise- u. Urlaubsgebiete eingeschränkt, jedoch war es klar, dass wir auch in diesem Jahr in Deutschland verweilen möchten. So ging auf ich die Suche und wurde an der Nordsee fündig. Wie immer musste der Ort bzw. die Umgebung, Möglichkeiten einer Tagestour, sowohl bei schlechtem als auch bei gutem Wetter zulassen. Meine Entscheidung fiel dann auf Friedrichkoog, einem kleinen Ort in der Nähe des Nord-Ostsee-Kanal´s. Die beschauliche Gemeinde in Schleswig-Holstein konnte einen eigenen Stand, einige nette Restaurants, aber auch einen großen Indoorspielplatz bieten. Wie auch im letzten Jahr fiel die Entscheidung auf eine Ferienwohnung in naher Umgebung zu örtlichen Einkaufsmöglichkeiten.

Photobooth kicks Corona

 

Ehrlich gesagt lohnt es sich eigentlich nicht über das Jahr 2020 zu sprechen. Fing es doch so wunderbar an, alle waren gesund und munter. Dann kam schon Fasching und es wurde gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Es sollte die letzte Party über Monate hinweg bleiben. Corona kehrte ein und die Pandemie ist allgegenwärtig. Bis heute mangelt es sicher nicht an besorgniserregenden Nachrichten. Doch es gibt auch Lichtblicke.

Südtirol 2019

Wohl noch angesteckt vom wunderschönen Urlaub am Gardasee, wählten wir in diesem Jahr das Südtirol aus. Fündig wurde ich in der nördlichsten Region Italiens bei Brixen, auf dem tollen Mayrhof. Wie auch im letzten Jahr, war ich mit der Buchung des Urlaubes sehr spät dran, umso schöner welch tolles Appartement ich noch auffand. Alles war sehr neu und gepflegt und die Hausherren so super freundlich. Mit etwas Abstand kann man sagen, dass es einfach super gut zwischen uns harmonierte und der Abschied nur mit Wehmut folgte. In kürzester Zeit hatten wir uns sehr liebgewonnen, gerade da die Kinder immer schön miteinander spielten. Wir lagen täglich im Austausch und durften so auch viele Tipps für mögliche Tagesausflüge erfahren.

St. Martin

Die kleinen Dinge im Alltag, wie schnell geraten sie in Vergessenheit. Gerade wenn man sich als glücklicher Vater bezeichnen darf, kommt es deutlich öfter zu solchen Situationen. Wichtige Dinge im Geschäft können nicht warten und es folgt eine Überstunde auf die Nächste. Ich bin froh, dass ich ab und zu dem Rat meiner Familie und dem von Freunden folge und dann doch mal dem Alltag entfliehe und ganz tolle Momente erleben darf.